Magazin | Wir waren unterwegs
Aus unserem Erlebnisalbum

Barfusspark – ohne Schuh durch dick und dünn

Headerbild
Barfuß unterwegs für alle Sinne im Barfußpark in Dornstetten.

Wie wäre es mit einer Wanderung mit nackten Füßen und viel Gefühl? Im Nordschwarzwald wartet ein kleiner aber feiner Wanderweg auf Füße, die sich vieles zutrauen – Laufen auf Rindenmulch, Gras, Holz, durch kaltes Wasser, über geschliffene Glassteine oder mitten durch wunderbar lehmigen Schlamm (Achtung sehr rutschig, aber angenehm). Am Beginn des Weges ist ein kleiner Spielplatz mit Holzgeräten, auf denen sich die Füße ans Barfußlaufen schon mal gewöhnen können. Anschließend gehts weiter zur Wassertretstelle und danach hinein in die Gefühlswelt für schuhverwöhnte Füße. Weich, steinig, ein wenig stachelig und schlammig geht es den 2,4 Kilometer langen Weg entlang bis zur Fußwaschstelle am Ausgang. Selbstverständlich gibts auch hier nette Souvenirs: Wie wäre es mit einer Käsefüßle-Backform? Der Park hat bis 15. Oktober von 9 bis 20.00 Uhr geöffnet, der Eintritt ist kostenlos, eine kleine Spende ist erwünscht. Am Ein- beziehungsweise Ausgang können Schließfächer für Schuhe und mitgebrachte Handtücher für ein Euro Pfand gemietet werden. Der Kiosk (bei Regenwetter geschlossen) bietet kleine Snacks und Getränke an. Für die Anfahrt mit dem Auto stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Für Besucher mit Rollstuhl oder Rollator ist die Runde auf eigene Faust nicht zu empfehlen. Hunde sind im Park nicht erlaubt. Wenn noch etwas Zeit ist, lohnt sich mit „sauberen“ Füßen noch ein Rundgang durch die kleine malerische Altstadt von Dornstetten.

Weitere Informationen:
Extra angeboten wird eine Führung durch den Park für Menschen mit Behinderungen. Angebot und Beratung erhält man in der Tourist-Info in Dornstetten telefonisch unter 074439620-30 oder unter www.barfusspark.de

function gaOptout() { document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/'; window[disableStr] = true; }