Das Magazin

„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“
(Jean Paul)

„Projekt Lebenswege“ – das Magazin nicht nur für aktive Senioren, sondern auch für Menschen mit Behinderungen oder vorübergehender Mobilitätseinschränkung, die Informationen suchen, um ihre persönlichen Lebenswege bewusst gestalten zu können.

Unsere neue Ausgabe 2020 ist erschienen. In unserem Blättermagazin auf der rechten Seite oben können Sie schon mal schmökern… Viel Spaß dabei, wir freuen uns auch auf Ihre Meinung und sind gespannt, welche Interviews, Mutmacher-Geschichten, Einblicke, etc. … für Sie besonders interessant waren.  

Lebenswege stecken voller Überraschungen. Jeder ist einmalig. Natürlich kann eine Kreuzung unsicher machen, das Abbiegen sich als Glücksfall erweisen oder Korrekturen fordern. Ob es gut oder weniger gut war, weiß man hinterher. Doch es sind die Begegnungen unterwegs, die
unseren Weg auffüllen – herausfordernd, interessant, auf Augenhöhe, manchmal auch rücksichtslos. Unser Team durfte Menschen besuchen, die von vielen Begegnungen und für sie wertvollen Erinnerungen erzählten, egal ob die Etappen gelungen waren oder nicht. Das Paradies der Rückblicke bewertet jeder anders, mal waren es Eltern und Partner, die vom Krieg geprägte Jugend, einschneidende Veränderungen oder glücklich überstandene Krankheiten. All diese Bausteine füllten ihren Erfahrungsschatz. Wir nennen sie Mutmacher, die uns ihre Geschichten erzählten, sozusagen auch als Lebenshilfe für die Leser. Und dafür sagen wir ganz herzlich danke. Aber auch denen, die uns auf der Suche nach interessanten Informationen begegneten. Es sind die Ärzte, die Mut und Hoffnung geben, Menschen aus Pflege- und Rehaeinrichtungen, Unternehmen und Vereine, die mit ihrer Fachkompetenz, Unterstützung und Pflege hilfebedürftige Menschen begleiten, um ihnen ein Stück Lebensqualität zurückzugeben oder versuchen, beschwerliche Lebenswege zu erleichtern. Haben wir Ihre Neugier geweckt, vielleicht auch die Lust auf Rückblicke in eigene Tagebücher, Liebesbriefe, Fotoalben … ? Die Meinungen dazu waren gleich: Erinnerungen können richtig gut tun. Nichts ist verstaubt, vieles bleibt sehr lebendig. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen guten Gang auf Ihren bisherigen Lebenspfaden und so manche Impulse für große und kleine Mosaiksteine für das, was noch kommt. Passend dazu haben wir einen Spruch vom einstigen amerikanischen Footballspieler Tom Landry gelesen: „Ab heute hast du noch 100 Prozent deines restlichen Lebens übrig.“ Das macht doch Mut?!

Ihr Projekt-Lebenswege-Team

Doppelt lebt, wer auch Vergangenes genießt. (Marcus Martial)